Camu Camu Limo am Pool

Camu Camu Limonade

Du nimmst Camu Camu, um durch viel Vitamin C dein Immunsystem zu unterstützen und deinen Körper (deine Gesundheit) durch die vielen Antioxidantien vor den gefährlichen freien Sauerstoff-Radikalen zu schützen? Das ist gut, und dein Körper wird es dir danken, doch die Einnahme macht viel mehr Spaß, wenn du auch die kulinarischen Talente der wertvollen Beere ausschöpfst.

Deshalb möchten wir dir heute Camu Camu Limonade vorstellen, die aus dem Saft der schönsten heimischen Beeren entsteht und durch Camu Camu Pulver einen außergewöhnlichen, frischen Akzent bekommt. So ähnlich haben deine Vorfahren noch vor sehr kurzer Zeit jede Limonade hergestellt, mit wenig Aufwand ganz frisch in der eigenen Küche.

Die ganze Erfrischungsgetränke-Industrie (und Süßwarenindustrie) hat sich erst entwickelt, als Zucker maschinell produziert werden konnte. Sie ist auch nur dazu da, den süßen und sehr preiswerten Rohstoff mit Farben und Aromen auszustatten und ihn dann in Massen unter die Leute zu bringen. Eine Tonne Zucker kostet am Weltmarkt gerade einmal 350 Euro, macht pro Kilo 35 Cent.

Deine Limonade hat mehr Inhalt und mehr echten Geschmack verdient, wie sie die Camu Camu Limonade nach diesem einfachen Rezept bietet:

Camu Camu Limonade mit Beeren

Zutaten

Zubereitung der Camu Camu Limonade

  1. Die Zitronen auspressen und den Saft in einen Limonadenkrug absieben.
  2. Die Himbeeren und Brombeeren im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren und den Saft zum Zitronensaft im Limonadenkrug absieben.
  3. Das Camu Camu Pulver, 0,5-1 Teelöffel Erythrit, Xylit (oder weissen, braunen Zucker) dazugeben und gut verrühren.
Camu Camu Limo mit Eiswürfeln

Fertig ist der Ansatz der Camu Camu Limonade, den du vor dem Trinken nach Belieben mit Wasser verdünnst (etwa die dreifache Menge Wasser).

Camu Camu Limonade: Variationen

Camu Camu Limonade mit Himbeeren und Brombeeren schmeckt wirklich traumhaft, du kannst aber mit allen weiteren Beeren für Abwechslung sorgen:

Wenn du Himbeeren mit echten, durch und durch dunkelblauen Heidelbeeren mischst, wird die Camu Camu Limonade helllila und bekommt einen milden, aromatischen Geschmack. Mit Brombeeren und echten Heidelbeeren wird das Aroma ausdrucksstärker und die Farbe etwas dunkler. Die nur außen blauen, amerikanischen Kultur-Heidelbeeren aus dem Supermarkt sind nicht gerade als Aromawunder bekannt, fügen anderen Beerenmischungen aber einen neuen Akzent und ein paar dunkle Farb-Sprenkel hinzu.

Wenn du etwas Cranberrysaft und Hagebuttenpulver zur Camu Camu Limonade gibst, erhältst du DEN Vitamin C-Booster zur Erkältungsvorbeugung, den du in der Erkältungszeit auch gerne warm servieren kannst. Im Sommer könntest du aus der Camu Camu Limonade einen echten Ice Cream Soda machen: Limonaden-Ansatz mit Sodawasser auffüllen (z. B. Schweppes Soda Water). ein oder zwei Kugeln Vanilleeis in ein schmales, hohes Glas geben, mit der Soda-Limonade auffüllen, mit Löffel und Strohhalm servieren.

Hinterlasse einen Kommentar